IMPRESSUM

Top Ten Investment Consulting GmbH

Garnisongasse 3, Top 4
1090 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 405 9514
Telefax: +43 1 405 9880
Email: info@topten-consulting.at
Internet-Adresse: www.topten-consulting.at

Rechtliches

Firmenbuch: FN 240984p
Handelsgericht: Wien

Umsatzsteuer-IdNr: ATU57546819
Konzessionierte Wertpapierfirma
Zuständige Aufsichtsbehörde: Österreichische Finanzmarktaufsicht (www.fma.gv.at)

Geschäftsführung

Beschwerdemanagement

Top Ten Investment Consulting GmbH erbringt alle Dienstleistungen für Kunden ausnahmslos mit höchster Sorgfalt und Korrektheit. Dabei richten wir uns nach den geltenden gesetzlichen Vorgaben.

Sollte ein Kunde wider Erwarten dennoch Grund zu einer Beschwerde haben, kann diese in geeigneter Form schriftlich übermittelt werden. Hierfür steht bei Top Ten Investment Consulting GmbH eine gesonderte Mailadresse zur Verfügung. Eingehende Beschwerden werden angemessen und transparent von unserem Beschwerdemanagement erfasst und dokumentiert. Nach formeller Prüfung werden eingebrachte Beschwerden zeitnah beantwortet und in geeigneter Maßnahme behoben.

Bitte richten Sie etwaige Beschwerden an:
beschwerde@topten-consulting.at

Alternative Streitbeilegungsstelle

Verein „Schlichtung für Verbrauchergeschäfte“
Mariahilfer Straße 103/1/18
1060 Wien, Österreich
Tel.: +43 1 890 63 11, Fax: +43 1 890 63 11 99
Montag-Donnerstag: 09:00-16:30 Uhr, Freitag: 09:00-15:00 Uhr

Weitere Informationen: www.verbraucherschlichtung.or.at

Unabhängige Beschwerdestelle

die Ombudsstelle des Fachverbands Finanzdienstleister
Email: fdl.ombudsstelle@wko.at

Laut Del. VO Art. 26/Abs.5 besteht zudem für jeden Anleger die Möglichkeit, den Rechtsweg zu beschreiten.

Ausführungsplätze bzw. depotführenden Stellen

Zur Verwahrung von Wertpapieren und Anteilen von Investmentfonds arbeiten wir mit folgenden Abwicklungsbanken zusammen (Kundeninformation lt. Del. VO Art. 65/ Abs. 6 – in alphabetischer Reihenfolge):

  • BNP Paribas S.A. Niederlassung Österreich – Hello bank!
  • CAPITAL BANK – GRAWE GRUPPE AG
  • FIL Fondsbank GmbH (Zweigniederlassung Wien)
  • Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG
  • Moventum S.C.A. (Niederlassung Österreich

Offenlegungspflichten gemäß Verordnung (EU) 2019/2088 (DisclosureVO)

Top Ten wird als Wertpapierfirma (WPF) gemäß § 3 Wertpapieraufsichtsgesetz 2018, welches gemäß Artikel 2 Ziffer 11 Buchstabe d) der Disclosure-Verordnung Anlageberatung erbringt, als Finanzberater eingestuft und verpflichtet, folgende Informationen gemäß den Entwürfen zu den technischen Regulierungsstandards der europäischen Aufsichtsbehörden vom 2. Februar 2021 offenzulegen:

Top Ten erkennt aktuell weder potenziell wesentliche negative Auswirkungen von Nachhaltigkeitsrisiken auf die Anlageberatungstätigkeit noch auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie die Reputation des Unternehmens.

Top Ten beobachtet tatsächliche oder potenziell wesentliche negative Auswirkungen von Nachhaltigkeitsrisiken auf die Anlageberatungstätigkeit sowie auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage und die Reputation des Unternehmens laufend im Rahmen seiner üblichen Risikomanagementstrategie (Risk Management) und kann ggf. zeitnah auf potentiell eintretende Risiken reagieren.

Keine Berücksichtigung negativer Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit

 Top Ten fühlt sich in seiner Geschäftstätigkeit allgemeinen ökologischen, sozialen und klimafreundlichen Werten verbunden, bezieht die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren bei der Anlageberatung in Anbetracht der Art und des Umfangs seiner Tätigkeiten sowie der Arten der Finanzprodukte, die Gegenstand der Beratung sind, im strengen Sinne der Disclosure-Verordnung nicht ein, da die dazu notwenigen Finanzprodukte, welche die Bestimmungen der Disclosure-Verordnung hinsichtlich offenzulegenden Informationen vollinhaltlich erfüllen, nur eingeschränkt zur Verfügung stehen, und es Top Ten daher nicht möglich ist, die Dienstleistung der Anlageberatung im besten Interesse eines (potentiell nachhaltig orientierten) Kunden zu erbringen.

Auf die Vergütungspolitik von Top Ten hat die Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken keine Auswirkung. Die Vergütungspolitik setzt im Rahmen der Anlageberatung weder Anreize zum Eingehen von übermäßigen Nachhaltigkeitsrisiken noch zum Bevor- oder Benachteiligen von Finanzprodukten, die nachhaltige Investitionen bewerben (gemäß Artikel 8 der Disclosure-Verordnung) oder anstreben (gemäß Artikel 9 der Disclosure-Verordnung).

Datum der Veröffentlichung: 10.03.2021

Whistleblower-Hinweisgebersystem

Gemäß § 98 WAG 2018 haben konzessionierte Rechtsträger über angemessene Verfahren zu verfügen, die es ihren Mitarbeitern unter Wahrung der Vertraulichkeit ihrer Identität ermöglichen, betriebsinterne Verstöße gegen aufsichtsrechtliche Bestimmungen an eine geeignete Stelle zu melden.

Hierzu hat Top Ten Investment Consulting Gmbh ein Online-Meldesystem eingerichtet, damit die Meldung von betriebsinternen Verstößen durch Mitarbeiter der WPF unter bestmöglicher Vertraulichkeit erfolgen kann.

Meldung von Gesetzesverstößen

Dieses Meldesystem („Whistleblowing“) dient ausschließlich zu Zwecken der Meldung von betriebsinternen Verstößen der WPF gegen das WAG 2018 (und die delegierte Verordnung (EU) Nr. 565/2017), die Verordnung (EU) Nr. 600/2014 (MiFIR) sowie das Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG). Für alle übrigen Beschwerden, Reklamationen oder Beanstandungen wenden Sie sich bitte an die dafür zuständigen Stellen (Vermittlerbetreuung, Compliance).

Wir wahren Ihre Anonymität!

Selbstverständlich kann die Meldung gegen betriebsinterne Gesetzesverstöße anonym erfolgen. Um jedoch bei allfälligen Unklarheiten Rückfragen zu ermöglichen, empfehlen wir dennoch eine Kontaktadresse (E-Mail, Telefon) anzugeben. Sämtliche persönliche Angaben in diesem Meldesystem werden vertraulich behandelt.

Bitte formulieren Sie Ihre Meldung möglichst präzise und vermeiden Sie beleidigende oder vage Beschreibungen. Ergänzend können Sie untenstehend auch weiterführende Dateien (Dokumente, Fotos, o.ä.) hochladen.